Follow us on:

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

1.Ist es möglich bei der diplomatischen / konsularischen Vertretung der Republik Kosovo persönliche Dokumente (Personalausweis und Reisepass) zu beantragen?

Ja. Sie können persönliche Dokumente wie zum Beispiel Personalausweis und Reisepass in der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin beantragen.

2. Kann ich persönliche Dokumente wie zum Beispiel Personalausweis und Reisepass postalisch beantragen?

Nein. Die Beantragung der persönlichen Dokumente wie zum Beispiel Personalausweis und Reisepass kann nicht postalisch eingereicht werden. Grund dafür ist das Foto und die elektronische Unterschrift. Sie müssen persönlich in der Botschaft kommen. Nach der persönlichen Präsentation und dem Ausfüllen des Antrags können Ihnen der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin Ihre Unterlagen auf Anfrage postalisch zusenden. Die Kosten für die Zusendung ist von Ihnen zu begleichen.

3. Wie lauten die Öffnungszeiten der Konsulatabtelung der Republik Kosovo in Berlin?

Die Öffnungzeiten lauten wie gefolgt: von Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

4. Muss ich einen Termin für die Dienste der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin vereinbaren?

Ja. Außer in Notfällen, ist ein vereinbarter Termin für die Dienste der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin erforderlich. Den Termin können Sie unter der folgenden Nummer +49 (30) 240476911 und per Email (consulate.berlin@rks-gov.net) vereinbaren.

5. Wie soll ich bei einem Notfall handeln?

Falls Sie einen Notfall haben, kontaktieren Sie uns umgehend unter Nummer +49 (30) 240476911, der folgenden Notfallnummer +49 179 36 70 536, oder erscheinen Sie persönlich in der Botschaft unter den Öffnungszeiten, damit wir Ihr Problem lösen können.

6. Ich habe mehrmals versucht Sie telefonisch zu erreichen, aber die Leitung ist belegt. Wie sollte ich handeln?

Botschaft der Republik Kosovo in Berlin ist bemüht jeder Zeit Ihnen zu helfen.
Trotz des Willens ist es für uns leider nicht möglich auf jedes Telefonat zu antworten, vor allem in der Urlaubszeit. Die aktuelle Kapazität der Konsulat-Hotline beträgt 16 Anrufe gleichzeitig, leider müssen Sie warten bis Sie an der Reihe sind. Bitte verlieren Sie nicht die Geduld und versuchen Sie es mehrmals bis wir Sie verbunden wurden. Falls das unmöglich scheint, schreiben Sie uns eine E-Mail oder kommen Sie persönlich in der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin.


7. Ab welchem Alter darf ich einen Personalausweis beantragen?

Der Antrag für einen Personalausweis wird für Personen kann ab 16 den Lebensjahr gemäß der Verwaltungsanweisung und anderen geltenden gesetzlichen Bestimmungen gestellt.

8. In welchem ​​Zeitraum werden der Reisepass und der Personalausweis ab dem Zeitpunkt der Beantragung bei der Botschaft fertig gestellt? Muss ich die Botschaft nochmals kontaktieren um zu erfahren ob ich den Personalausweis oder Reisepass abholen kann?

Ab dem Zeitpunkt, in dem Sie bei der Botschaft den Antrag stellen, können Ihr Personalausweis und Ihr Reisepass innerhalb von zwei Wochen bis zu einem Monat fertigstellt werden. Sie müssen die Botschaft nicht kontaktieren, da die Botschaft Ihnen sobald Ihr Reisepass und Personalausweis zur verfügung, zwei SMS sendet. Eins für Ihren Personalausweis und ein weiteres für Ihren Reisepass. Die gesetzliche Frist für die Ausstellung von Ausweispapieren von der Botschaft beträgt spätestens 30 Tage, außer bei technischen Problemen oder wenn Fälle von der Kommission geprüft werden müssen.

9. Wie verläuft die Abholung der Dokumente, wie zum Beispiel einen Personalausweis oder einen Reisepass, bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin?

Die Passentannahme für Personen unter 18 Jahren muss von einem Elternteil bzw. Gesetzlicher Vertreter, oder bevollmächtigte Person durch die Eltern getätigt werden. Die folgenden Dokumente müssen Sie vorzeigen: Ausweisdokument der Eltern, des gestzlichen Vertreters oder der bevollmächtigten Person, und den Erhalt des (Kinder-)Passantragsformulars. Antragsteller ab 16 Jahren können ihren Reisepass persönlich abholen.
Die Abholung des Personalausweises und Reisepasses für Personen über 16 Jahre muss vom Antragsteller persönlich oder mit einer von einem Notar oder der zuständigen Stelle beglaubigten Bevollmächtigung erfolgen. Bei der Abholung muss die Person das Antragsformular und ein Ausweisdokument vorzeigen, und die Quittung unterschreiben. Wenn Sie bei der Antragstellung selbst anfordern und zustimmen, dass Ihnen Ihr Ausweis und Ihr Reisepass von der Botschaft per Post zugesandt wird, ist dies möglich. Die Kosten für die Zusendung ist von Ihnen zu begleichen.

10. Wie hoch ist die Gebühr für die Beantragung eines Personalausweises und eines Reisepasses der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin?

Für Personen über 18 Jahren, beträgt die Gebühr für den Personalausweis 40 EUR, für den Reisepass 100 EUR. Für Personen unter 18 Jahren, beträgt die Gebühr 80 EUR.

11. Wo kann ich die von der Botschaft erbrachten Dienstleistungen bezahlen?

Zahlungen für Dienstleistungen, die der Botschaft bereitgestellt werden, können bei der Botschaft erfolgen, wenn Sie eine EC-Karte besitzen. Falls Sie keine EC-Karte besitzen, können Sie die Dienstleistungen bei der Post, die innerhalb von 5 Minuten zu Fuß von der Botschaft entfernt ist, bezahlen.

12. Wie lautet die Adresse der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin?

Die Adresse des Konsulats der Republik Kosovo in Berlin lautet : Koenigsallee 20A/20B
14193 Berlin
13. Verfügt der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin über Parkmöglichkeiten?

In der Nähe des Gebäudes der Botschaft der Republik Kosovo befindet sich ein Parkplatz für Besucher den Sie benutzen dürfen. Auf derselben Straße befindet sich noch ein Parkplatz, auf dem Sie gemäß den Regeln für die Nutzung dieses Parkplatzes parken können.

14. Kann ich vor Ablauf der Gültigkeit des Reisepasses einen neuen beantragen?

Personen, die keinen biometrischen Reisepass der Republik Kosovo besitzen, können unabhängig von ihrer Gültigkeitsdauer einen biometrischen Reisepass beantragen. Personen, die einen biometrischen Reisepass der Republik Kosovo besitzen, können 12 Monate vor Ablauf der Gültigkeitsdauer einen neuen Reisepass beantragen.

15. Wie läuft die Prozedur ab und was benötige ich um einen neuen Personalausweis der Republik Kosovo zu beantragen?

Das Antragsverfahren ist für jeden Fall unten aufgelistet. Im folgenden werden auch die Dokumente angegeben, die erforderlich sind, wenn Sie zum ersten Mal einen Personalausweis beantragen, im Falle eines Verlustes / einer Beschädigung oder einer Beschlagnahme ; das für die Änderung / Erneuerung personenbezogener Daten sowie den Austausch des UNMIK-Personalausweises mit dem der Republik Kosovo.

VERFAHREN FÜR DEN ANTRAG DES PERSONALAUSWEISES

Verfahren zur erstmaligen Beantragung eines Personalausweises

Um beim ersten Mal einen Personalausweis zu beantragen, muss der Antragsteller persönlich bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin erscheinen und folgende Unterlagen vorlegen:

Die Geburtsurkunde aus der Republik Kosovo

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 40 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

Verfahren zur Beantragung eines Personalausweises bei Verlust / Beschädigung / Entzug

Um bei Verlust / Beschädigung / Einziehung einen neuen Personalausweis zu beantragen , muss der Antragsteller persönlich bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin erscheinen und folgende Unterlagen vorlegen:

Die Geburtsurkunde aus der Republik Kosovo

Eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses, falls vorhanden

Polizei- / Gerichtsbericht bei Verlust oder Beschlagnahme

Beschädigter Personalausweis wenn es um ein beschädigten Personalausweis geht

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 40 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

Antrag auf einen neuen Personalausweis bei Änderung / Aktualisierung persönlicher Daten

Um einen Personalausweis der Republik Kosovo zu erhalten, muss der Antragsteller im Falle einer Änderung / Aktualisierung personenbezogener Daten persönlich bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin erscheinen und folgende Unterlagen vorlegen:

Alter Personalausweis, der ungültig gemacht werden muss

Die Geburtsurkunde aus der Republik Kosovo

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 40 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

Austausch des UNMIK-Personalausweises durch den der Republik Kosovo

Um den UNMIK-Personalausweis gegen den der Republik Kosovo auszutauschen, muss der Antragsteller persönlich bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin erscheinen und folgende Unterlagen vorlegen:

Die Geburtsurkunde

Den UNMIK-Personalausweis

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 40 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

PROZEDURVERFAHREN BEI ANTRAGSTELLUNG FÜR EINEN REISEPASS

16. Wie muss ich vorgehen und welche Unterlagen benötige ich, um bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin einen Reisepass der Republik Kosovo zu beantragen?

Passantragsstellung für Personen unter 18 Jahren

Um zum ersten Mal einen Reisepass zu beantragen, muss der Antragsteller persönlich und in Begleitung beider Elternteile bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin erscheinen und folgende Unterlagen vorlegen:

Eine Kopie des gültigen Personalausweises für Personen ab 16 Jahren

Ausweisdokument der Eltern (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein)

Falls ein Elternteil verstorben ist, muss das Kind vom anderen Elternteil begleitet werden. Der Tod wird durch die Sterbeurkunde bestätigt werden

Die Entscheidung des Sorgerechts, wenn die Eltern getrennt sind

Das unter Vormundschaft stehende Kind muss vom Vormund begleitet werden und die Sorgerechtsentscheidung vorlegen

Bevollmächtigung / Erklärung vom Notar bzw. der zuständigen Stelle, wenn ein Elternteil fehlt

Die vom Notar oder der zuständigen Stelle abgestempelte Erklärung des Elternteils, die in strafrechtlicher und materieller Haftung erklärt, dass er den Wohnort des anderen Elternteils oder die unangemessene Ablehnung durch den Elternteil nicht kennt

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 80 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).


Passantragsstellung für Personen ab 18 Jahren

Um einen Reisepass zu beantragen, muss der Antragsteller persönlich bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin erscheinen und folgende Unterlagen vorlegen:

Kopie des Personalausweises (Daten müssen im System eingegeben sein)

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 100 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

Verfahren zur Beantragung eines Reisepasses bei Verlust / Beschädigung / Entzug

Um bei Verlust / Beschädigung / Einziehung einen neuen Reisepasses zu erhalten, muss der Antragsteller persönlich bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin erscheinen und folgende Unterlagen vorlegen:

Eine Kopie des Personalausweises für Personen ab 16 Jahren

Polizei- / Gerichtsbericht bei Verlust oder Beschlagnahme

Im Falle einer Beschlagnahmung, die gerichtliche Entscheidung über die Erlaubnis, einen neuen Pass zu beantragen

Den beschädigten Reisepass, falls es um einen beschädigten Reisepass geht

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 100 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).
Antrag auf einen neuen Reisepass bei Änderung / Aktualisierung persönlicher Daten

Um einen Reisepass der Republik Kosovo zu beantragen, muss der Antragsteller im Falle einer Änderung / Aktualisierung personenbezogener Daten persönlich bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin erscheinen und folgende Unterlagen vorlegen:

Kopie des Personalausweises mit den aktuellen Daten für Personen ab 16 Jahren

Den alten Reisepass (der ungültig gemacht werden muss)

Für Personen unter 16 Jahren gilt das Verfahren gemäß Artikel 12 der Verwaltungsanweisung Nr. 05/2015

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 100 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).


Anstragsstellung des Reisepasses bei ausgefüllten Seiten

Um bei Visum und Grenzstempel gefüllten Seiten einen neuen Reisepass zu beantragen, muss der Antragsteller persönlich bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin erscheinen und folgende Unterlagen vorlegen:

Kopie des Personalausweises für Personen ab 16 Jahren

Den gefüllten Reisepass, welcher von uns ungültig gemacht werden muss

Für Personen unter 16 Jahren gilt das Verfahren gemäß Artikel 12 der Verwaltungsanweisung Nr. 05/2015

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 100 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).


ERSTELLUNG DER RÜCKREISEDOKUMENTE

17. Welche Möglichkeiten habe ich, in die Republik Kosovo zu reisen, wenn mein Reisepass verloren gegangen, beschädigt, abgelaufen ist oder wenn ich ein neugeborenes Kind (Staatsbürger) des Kosovo habe, welches noch nicht bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin registriert ist?

In den oben genannten Fällen oder in anderen Notfällen ist die Botschaft der Republik Kosovo in Berlin berechtigt, ein Rückreisedokument für Bürger der Republik Kosovo auszustellen. Die Gültigkeit für dieses Dokument beträgt 30 Tage ab Ausstellungsdatum. Sie können mit diesem Dokument auf dem Luftweg reisen und dann einen Reisepass in der Republik Kosovo beantragen. Bitte beachten Sie, dass dieses Dokument nur für Reisen in die Republik Kosovo bestimmt ist und nicht für die Rückkehr gültig ist.
Um ein Rückreisedokument bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin zu erhalten, muss der Antragsteller diese Dokumente einreichen:

Ausgefülltes Formular gemäß Anhang I dieser Verwaltungsanweisung (Formular bei der Botschaft erhältlich)

Bescheinigung der Polizei oder der zuständigen Behörden, welches bezeugt, dass der Reisepass verloren gegangen / gestohlen / beschlagnahmt wurde

Kopie des Dokuments der Republik Kosovo zum Nachweis der Staatsbürgerschaft des Antragstellers und Kopie eines Dokuments mit Foto (Aufenthaltserlaubnis, Führerschein) zum Nachweis der Identität des Antragstellers

Das Dokument (Reisepass), falls es beschädigt ist

Zwei Fotos gemäß ICAO-Standards (International Civil Aviation Organization)

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 30 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

Für Minderjährige benötigen Sie unter anderem die folgenden Dokumente:

Den Antrag welches Sie in der Botschaft erhalten können

Die Kopie der Reisepässe beider Elternteile

Zwei Standard-Passbilder

Wenn der Minderjährige keinen Reisepass hat (der beschädigt oder verloren ist), dann eine Kopie der Geburtsurkunde

Die Minderjährige Person muss in Begleitung beider Elternteile sein, oder einem Elternteil mit einer Bevollmächtigung eines Notars, des zweiten Elternteils oder des Urteils über die Scheidung und die Sorgerechtsbescheinigung.

Die Antragstellung muss persönlich in der Botschaft getätigt werden.

Hinweis: Das Reisedokument ist nur 30 Tage ab Ausstellungsdatum gültig und gilt nur für einfache Reisen in den Kosovo.


GEBURTSANMELDUNGEN
18. Mein Kind wurde in Deutschland geboren. Kann ich mein neugeborenes Kind bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin anmelden, wie ist vorzugehen und welche Unterlagen benötige ich?

Ja. Sie können Ihr Neugeborenes bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin anmelden. Die Botschaft der Republik Kosovo in Berlin akzeptiert Anträge auf Eintragung von Geburtsdaten (bis zum Alter von 14 Jahren) nach Eingang des Antragsformulars gemäß Anhang III für die Eintragung der Geburt eines Kindes in das Geburtsregister im Kosovo.
(Den Antrag können Sie in der Botschaft erhalten)
Die Registrierung der Geburt kann gemäß Artikel 34 und 35 des Zivilstandsgesetzes von einem Elternteil, einem erwachsenen Familienmitglied, einem gesetzlichen Vertreter oder Erziehungsberechtigten, Vertretern der Mutter mit besonderer Vollmacht und befugten Personen gemäß Absatz 2 Artikel 34 des Zivilstandsgesetzes beantragt werden.

Notwendige Unterlagen zur Geburtsregistrierung:

Wenn das Kind von Eltern, die Staatsbürger des Kosovo sind, außerhalb der Republik Kosovo geboren wird:

Kopie der Geburtsurkunde des von beiden Elternteilen registrierten Kindes (Geburtsregister)

Die Geburtsurkunden beider Elternteile

Kopie der Ausweisdokumente beider Elternteile (Reisepass oder Personalausweis)

Die Anwesenheit eines Elternteils

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 30 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

Wenn das Kind außerhalb der Republik Kosovo von einem Elternteil geboren wird, der Staatsbürger des Kosovo ist, und der andere Elternteil ein ausländischer Staatsbürger ist:

Kopie der Geburtsurkunde des von beiden Elternteilen registrierten Kindes (Geburtsregister)

Die Geburtsurkunden beider Elternteile

Eine schriftliche Einwilligung über die Registrierung von einem Notar oder der zuständigen Stelle, des Elternteils mit ausländischer Staatsbürgerschaft

Die Anwesenheit beider Elternteile oder rechtliche Beweise in Abwesenheit eines Elternteils

Laut Absatz 4 dieses Artikels muss die Registrierung von Kindern über 14 Jahren im Rahmen des Verfahrens zum Erwerb der Staatsbürgerschaft erfolgen.

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 30 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

Wenn das Kind von einem Elternteil mit der Staatsbürgerschaft der Republik Kosovo außerhalb der Republik Kosovo geboren wird, während der andere Elternteil unbekannt ist:

Kopie der Geburtsurkunde, die den Bürger des Kosovo bestätigt wie zb. Elternteil und der andere als "unbekannt"

Kopie des gültigen Ausweises der Mutter

Die Geburtsurkunde der Mutter

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 30 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

EHEREGISTRIERUNG

19. Kann ich meine Ehe bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin anmelden, wie ist das Verfahren und welche Unterlagen benötige ich?

Ja. Die Botschaft der Republik Kosovo in Berlin kann Ehen außerhalb der Republik Kosovo zwischen zwei Staatsbürgern der Republik Kosovo und in Fällen, in denen ein Staatsbürger Ausländer ist, registrieren. Um eine Ehe zu registrieren, muss einer der Ehepartner persönlich bei der Botschaft der Republik Kosovo erscheinen und die folgenden Unterlagen mitbringen:

Die Eheurkunde (Eheregister)

Kopien des gültigen Ausweises beider Ehepartner

Die Geburtsurkunde des Ehepartners mit Staatsbürgerschaft der Republik Kosovo

Staatsbürgerschaftsnachweis des ausländischen Staatsbürgers (Reisepass)

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 30 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

Eheschließung zwischen zwei kosovarischen Staatsbürgern

Die Botschaft der Republik Kosovo in Berlin ist befugt, Ehen zwischen zwei Staatsbürgern der Republik Kosovo zu schließen. In diesem Fall müssen die künftigen Ehegatten persönlich bei der Botschaft der Republik Kosovo erscheinen und folgende Unterlagen mitbringen:

Gültige Ausweise oder Pässe der Republik Kosovo;

Die Geburtsurkunden beider Ehepartnern der Republik Kosovo

Nachweis / Wohnsitznachweis des Familienstands der Ehegatten im Ausland (Ehefähigkeit)

Wenn der Bürger minderjährig ist, muss dem Antrag die Entscheidung des Gerichts beigefügt sein, welches die Eheschließung zulässt.

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 30 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

Eheschließung, wenn einer Staatsbürger der Republik Kosovo und der andere ausländischer Staatsbürger ist

Die Botschaft der Republik Kosovo in Berlin ist befugt, Ehen außerhalb der Republik Kosovo zwischen einem Staatsbürger der Republik Kosovo und einem anderen Staatsbürger zu schließen. In diesem Fall müssen die künftigen Ehepartner persönlich bei der Botschaft der Republik Kosovo erscheinen und die folgenden Unterlagen vorlegen:

Gültiger Personalausweis oder Reisepass der Republik Kosovo

Kopie des gültigen Reisepasses des ausländischen Staatsbürgers

Die Geburtsurkunde des Staatsbürgers der Republik Kosovo

Geburtsurkunde oder gleichgültiges Dokument zur Bestätigung der Geburtsdaten des ausländischen Staatsbürgers

Nachweis / Wohnsitznachweis des Familienstands der Ehegatten im Ausland (Ehefähigkeit)

Wenn der Bürger minderjährig ist, muss dem Antrag die Entscheidung des Gerichts beigefügt sein, welches die Eheschließung zulässt.

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 30 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

STERBEREGISTRIERUNG

Die Botschaft der Republik Kosovo in Berlin ist befugt, die Todesfälle außerhalb der Republik Kosovo aufzuzeichnen. Die Registrierung kann erfolgen durch:

Jedes volljährige Familienmitglied des Verstorbenen

Die engsten Verwandten des Verstorbenen

Für Personen ohne Verwandte oder für gefundene Leichen erfolgt die Registrierung durch die befugte Person oder durch die zuständige Stelle in dem Gebiet, in dem der Sterbefall eingetreten ist.

Für Verstorbene, die keine Geburt registriert haben, muss zuerst die Geburt und dann der Tod registriert werden




Der Anmelder muss folgende Unterlagen mitbringen:

Die Sterbeurkunde des Bürgers oder die Sterbeurkunde, die von der betreffenden Einrichtung an dem Ort ausgestellt wurde, an dem der Tod eingetreten ist

Ein Ausweisdokument des Verstorbenen

Ein Ausweisdokument des Anmelders

Hinweis: Für diese konsularischen Dienste fallen keine Gebühren an.

ANTRAG AUF ZIVILSTANDSDOKUMENTE

20. Kann ich bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin Dokumente zum Personenstand (Zertifikat / Urkunden ) erhalten?

Ja. Wenn Sie im elektronischen Personenstandssystem registriert sind, können Sie bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin Zivilstandsdokumente auf der Grundlage des Zivilstandsgesetzes und der Verwaltungsanweisung für Zivilstandsdokumente erhalten.
Wenn Sie nicht im elektronischen Personenstandssystem registriert sind, sollten Sie sich persönlich an Ihre Gemeinde wenden und sie bitten, Sie in das elektronische Personenstandssystem einzutragen.

Dokumente, die Sie in der Botschaft erhalten können, wenn Sie im elektronischen Personenstandssystem registriert sind:

Geburtsurkunden
Zivilstandsdokumente
Staatsangehörigkeitsausweis
Eheurkunden
Sterbeurkunden
Wohnsitzurkunden
Bescheinigung über den Familienstand
Nachweise aus dem Archiv

Quittung der Zahlung der Gebühren für den Dienst in Höhe von 20 EUR (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

21. Ich plane, in der Republik Kosovo Urlaub zu machen, aber die Kinder haben keinen Personalausweis, da sie unter 16 Jahre alt sind. Für den Transit durch Serbien benötige ich eine Geburtsurkunde der Republik Kosovo mit Fotos. Womit kann mir die Botschaft der Republik Kosovo in Berlin helfen?

Die Botschaft der Republik Kosovo in Berlin ist berechtigt, Geburtsurkunden mit Fotos für Personen unter 16 Jahren auszustellen, die keinen Personalausweis der Republik Kosovo besitzen.


22. Kann ich bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin den Erwerb der Staatsbürgerschaft der Republik Kosovo beantragen?

Ja. Die Botschaft der Republik Kosovo akzeptiert die Anträge der Bürger auf Erwerb der Staatsbürgerschaft der Republik Kosovo. Der Antrag auf Staatsbürgerschaft muss persönlich gestellt werden und folgende Unterlagen müssen vorlgelegt werden:

Die Geburtsurkunde des Antragstellers

Die Geburtsurkunde des Elternteils mit der Staatsbürgerschaft der Republik Kosovo

Die Einwilligung des Kindes von 14 bis 18 Jahren

Schriftliche Einwilligung des Elternteils, der nicht die Staatsbürgerschaft der Republik Kosovo besitzt, vom Notar beglaubigt

Heiratsurkunde der Republik Kosovo

Die gültige Aufenthaltsgenehmigung in der Republik Kosovo für 5 Jahre

Die Heiratsurkunde, die bestätigt , dass mindestens 3 Jahre Ehe und mindestens 1 Jahr Aufenthalt in der Republik Kosovo vor Antragstellung vorliegen

Nachweise der Steuerverwaltung des Kosovo und des städtischen Finanzamtes des Kosovo zur Erfüllung der Steuerpflichten


Dokument zum Nachweis angemessener Wohnbedingungen bzw. ausreichender materieller Mittel, um den Lebensunterhalt von sich selbst und den Personen, für die er verantwortlich ist, zu sichern

Ein Führungszeugnis welches nachweist dass die Person nicht gesucht wird und nicht wegen Straftaten verurteilt wurde. Das Führungszeugnis sollte vom zuständigen Gericht der Republik Kosovo und der zuständigen Stelle des ausländischen Staates, aus dem der Antragsteller stammt, bzw. von dem er / sie seinen Wohnsitz in den letzten 6 Monaten hatte, ausgestellt sein.

Schriftliche Erklärung zur Anerkennung der verfassungsmäßigen und rechtlichen Ordnung der Republik Kosovo

Quittung der Zahlung der konsularischen Gebühr für diese Dienstleistung in Höhe von 50 EUR pro Antrag und 250 nach Erwerb der Staatsbürgerschaft. (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).

23. Kann ich bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin den Verlust der Staatsbürgerschaft des Kosovo bei Befreiung beantragen?

Ja. Die Botschaft der Republik Kosovo in Berlin akzeptiert die Anträge der Bürger auf Verlust der Staatsbürgerschaft der Republik Kosovo bei ihrer Befreiung. Der Antrag auf Verlust der Staatsbürgerschaft durch Befreiung muss persönlich gestellt werden und folgende Unterlagen müssen vorgelegt werden :

Nachweis des Besitzes der Staatsbürgerschaft eines anderen Staates oder Garantie, dass ihm diese Staatsbürgerschaft verliehen wird

Die Geburtsurkunde

Eine Kopie eines Ausweisdokumentes

Eine Wohnsitzurkunde aus dem anderen Land

Nachweis des letzten Wohnsitzes in der Republik Kosovo

Nachweise der Steuerverwaltung des Kosovo und des städtischen Grundsteueramtes (zur Erfüllung der Steuerpflichten);

Nachweise aus dem städtischen Amt für Sozialarbeit

Nachweise die von der Polizei und dem Gericht der Republik Kosovo augestellt wurden, dass der Antragsteller nicht untersucht oder wegen Straftaten verurteilt wird

Ein Führungszeugnis welches nachweist dass die Person nicht gesucht wird und nicht wegen Straftaten verurteilt wurde. Das Führungszeugnis sollte vom zuständigen Gericht der Republik Kosovo und der zuständigen Stelle des ausländischen Staates, aus dem der Antragsteller stammt, bzw. von dem er / sie seinen Wohnsitz in den letzten 6 Monaten hatte, ausgestellt sein.

Nachweis, dass der Bürger, der die Befreiung beantragt, kein Beamter ist (Richter, Staatsanwalt, Polizeibeamter usw.)

Quittung der Zahlung der konsularischen Gebühr für diese Dienstleistung in Höhe von 50 EUR pro Antrag und 400 EUR nach Erwerb der Befreiung . (Die Zahlung erfolgt bei der Botschaft, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).


24. Kann der Antrag auf Befreiung der Staatsbürgerschaft der Republik Kosovo von dem Staat der Minderjährigen bei der Botschaft der Republik Kosovo in Berlin gestellt werden?

Ja. Der Antrag auf Befreiung der Staatsbürgerschaft mit Freilassung für Minderjährige (unter 18 Jahren) wird von einem der Elternteile in demselben Antrag eingereicht, den der Elternteil bei der Botschaft der Republik Kosovo eingereicht hat, wobei folgende Unterlagen eingereicht werden müssen:

Nachweis des Besitzes der Staatsbürgerschaft eines anderen Staates oder Garantie, dass ihm diese Staatsbürgerschaft verliehen wird

Die Geburtsurkunde

Kopie des Personalausweises der minderjährigen Person, falls vorhanden

Geburtsurkunde beider Elternteile

Wohnsitzurkunde aus dem Staat in dem Sie wohnen

Nachweis des letzten Wohnsitzes der Eltern in der Republik Kosovo

Kopie der Ausweisdokumente beider Elternteile

Die Einwilligung des Kindes von 14 bis 18 Jahren

Schriftliche Einwilligung beider Elternteile, beglaubigt von einem Notar

Quittung der Zahlung der konsularischen Gebühr für diese Dienstleistung in Höhe von 50 EUR pro Antrag und 200 EUR nach Erwerb der Befreiung . (Die Zahlung erfolgt beim Konsulat, wenn Sie eine EC-Karte besitzen, falls nicht, bei der Post, die sich in der Nähe der Botschaft befindet).


25. Welche anderen konsularischen Dienste und welche Art von Urkunden kann mir das Konsulat ausstellen?

Zusätzlich zu den oben genannten konsularischen Diensten bietet die Botschaft der Republik Kosovo in Berlin auch konsularische Unterstützung für Bürger der Republik Kosovo und Ausländer an, wie dies im Gesetz und in der Verordnung über den konsularischen Dienst der Republik Kosovo vorgesehen ist.
In diesem Zusammenhang kann der Botschaftsbeamte auf schriftliche Anfrage Zertifikate jeglicher Art gemäß den geltenden Gesetzen und Vorschriften ausstellen.
Zertifikate jeglicher Art sind aber nicht beschränkt auf: ein Zertifikat für die Rückkehr der Leiche von Kosovo-Bürgern in das Kosovo; Echtheitsnachweis von Dokumenten; Staatsangehörigkeitsbescheinigung.
Die Ausstellung von Zertifikaten für bestimmte Bestätigungen erfolgt erst nach Erhalt der entsprechenden Unterlagen, die von den zuständigen Institutionen in der Republik Kosovo bestätigt wurden.