Curriculum Vitae

Skender Xhakaliu

Ambasador i Republikës së Kosovës në Republikën Federale të Gjermanisë

Am 19. Juni 2012 übergab Skender Xhakaliu Bundespräsident Joachim Gauck seine Akkreditierungsurkunde und trat somit offiziell sein Amt als Botschafter der Republik Kosovo in der Bundesrepublik Deutschland an.

Geboren am 21. März 1968, studierte Skender Xhakaliu Wirtschaftswissenschaften und Gesundheitsmanagement unter anderem in Prishtina, Deutschland und England. Zur Zeit steht er vor dem Abschluss als Master in Business Administration (MBA) an der Sheffield University.

Von 1992 bis 2000 sowie von 2003 bis 2008 bekleidete er verschiedene leitende Positionen im Gesundheitsbereich in Deutschland und im Vereinigten Königreich. Von 2000 bis 2002 war Xhakaliu für die Hilfsorganisation „Cap Anamur“ als Koordinator für die Region des Balkans tätig und arbeite  im Anschluss als Assistent für Politik und Medien im Verbindungsbüro der Bundesrepublik Deutschland in Prishtina.

Von 2008 bis 2011 durchlief  Xhakaliu im kosovarischen Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Technologie verschiedene Verwendungen, unter anderem als Politischer Berater des Ministers, als Leiter der Zentralabteilung, sowie zuletzt als Generalsekretär des Ministeriums im Staatssekretärsrang. Im Anschluss seiner Ministerialverwendung diente er als Fachexperte für die Unterstützung der Bildungsreform durch das „EU Education WAP“ - Projekt im Verbindungsbüro der Europäischen Union in Prishtina, bevor er in den diplomatischen Dienst der Republik Kosovo eintrat. Neben seiner Muttersprache Albanisch, spricht Xhakaliu fließend Deutsch, Englisch und Serbokroatisch.

Er ist Mitglied in den Hilfsorganisationen Cap Anamur, Ärzte ohne Grenzen, Grünhelme, und dem Deutschen Roten Kreuz.

Botschafter Xhakaliu repräsentiert in Berlin nicht nur den jüngsten – mehr als die Hälfte der Bevölkerung des Kosovos ist jünger als 25 Jahre alt –, sondern auch einen der dynamischsten und vielfältigsten Staaten Europas. Nach den Unruhen und kriegerischen Auseinandersetzungen Ende der 90er Jahre, aus deren Folge sich der Kosovo am 17. Februar 2008 für unabhängig erklärte und am 10. September 2012 seine volle Souveränität erhielt, stehen die Zeichen zu Beginn des neuen Jahrtausends ganz im Sinne des Aufbruchs. Mit großer Willenskraft hat der junge Staat Fortschritte in allen Bereichen zu verzeichnen: so wurden bisher zahlreiche Infrastrukturreformen vorangetrieben, und auch die kosovarische Wirtschaft hat erste entscheidende Impulse für die Entwicklung hin zu einer modernen Marktwirtschaft setzen können.

Ein investitionsfreudiges Klima mit niedrigen Steuersätzen und einem einfachen Steuersystem soll die wirtschaftliche Entwicklung weiter fördern. Das wirtschaftliche Wachstum betrug im Jahr 2011 trotz der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise 5,5 Prozent. Für das Jahr 2012 wird ein Wachstum von 4-5% erwartet. Wichtige Wirtschaftspotentiale bieten außerdem die enormen Braunkohle- und Rohstoffvorkommen. So könnte sich der Kosovo innerhalb einer Generation zum Energie- und Rohstofflieferanten für große Teile der Region Südosteuropas entwickeln. Auch die Landwirtschaft sowie der kosovarische Tourismussektor  mit seiner vielfältigen und weit zurückreichenden  Kulturgeschichte  mit illyrischen, römischen und byzantinisch-frühchristlichen Kulturdenkmälern, die dem UNESCO-Weltkulturerbe zugerechnet werden, gelten als künftiger Wachstumssektor. Mittlerweile hat sich im Kosovo eine blühende Kulturszene etabliert, die jedes Jahr im Sommer mit dem Doku-Filmfest in Prizren ihren Höhepunkt feiert und in den letzten Jahren zum Zentrum des Dokumentarfilms in Südosteuropa geworden ist.

Politisch strebt der demokratische, multiethnische Staat langfristig eine Mitgliedschaft in den euro-atlantischen Strukturen an, um ein fester Bestandteil der internationalen Staatengemeinschaft zu werden. Für Botschafter Xhakaliu und die kosovarische Bevölkerung als Ganzes, ist dabei die Bundesrepublik Deutschland der wichtigste internationale Partner und Förderer. Der Ausbau und die Vertiefung dieser guten und freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Staaten ist daher eine der Top-Prioritäten in Skender Xhakalius Amtszeit als Botschafter der Republik Kosovo in Berlin.

Skender Xhakaliu

Ambasador i Republikës së Kosovës në Berlin



Ambasada e Republikës së Kosovës në Berlin


Adresa
Wallstraße 65 10179, Berlin

Tel.:  +49 (0)30 240 47 69-0


[email protected]

Misioni Konsullor i Republikës së Kosovës në Berlin

znj. Dhurata Selimi, Konsull


Wall str. 65 D-10179 Berlin/GER
+49 30 240 47 69 11
+49 30 240 47 69 19

[email protected]

Numri emergjent:
+49 179 36 70 536


Misioni Konsullor i Republikës së Kosovës në Frankfurt am Main

z.
Astrit Zemaj - Këshilltar, Drejtues i Misionit

Rudolfstraße 13/17, 60327 Frankfurt am Main/GER
+49 (0) 6927133920
+49 (0) 69271339229

[email protected]

Numri emergjent:
+49 176 681 497 36

Misioni Konsullor i Republikës së Kosovës në Shtutgart

z. Faket Kajtazi, Konsull

Johannes str. 47B/70 176 Stuttgart/GER
+49 711 627 677 0
+49 711 627 677 29

[email protected]

Numri emergjent:
+49 1712 818 899/152 2725 9483