Follow us on:

In den Räumen der Botschaft der Republik Kosovo wurde die Ausstellung mit dem Titel „Albanische Begegnungen“ eröffnet

Wien, 20 April 2017 - In den Räumen der Botschaft der Republik Kosovo wurde die Ausstellung „Albanische Begegnungen“ mit Skulpturen des bekannten Kosovarischen Bildhauers Destan Gashi und Bildern der Malerin Barbara Gashi eröffnet.

Der Botschafter der Republik Kosovo in Österreich, S.E. Sami Ukelli, eröffnete am 20. April feierlich diese Ausstellung und brachte seine Freude zum Ausdruck, dass Kosovo solch besondere Künstler wie Barbara und Destan Gashi hat, die mit ihren Werken die albanische Kultur und Kunst einem breiten Publikum zugänglich machen.


Nach all ihren Ausstellungen, die bisher an vielen Orten europaweit stattgefunden haben, stellt das bekannte Künstlerpaar Gashi seine Werke erstmals in den Räumen der Botschaft der Republik Kosovo in Österreich aus. Destan Gashi wurde in seiner Heimat, der Republik Kosovo, zum „Bildhauer des Jahres 2015“ und mit dem „Pegasi“ Preis ausgezeichnet.


Die vom Bildhauer Destan Gashi geschaffenen Skulpturen stellen Albanische Frauen in typischen Volkstrachten aus der Region Has bei Prizren dar. Diese Werke hat er aus harten Marmor gemeißelt, einige aus rotem gemasertem Marmor aus Kosovo, andere aus wolkigem dunkelgrauen Wachauer Marmor aus Österreich. Gemeinsam mit den Skulpturen sind auch Bilder von Barbara Gashi ausgestellt.


Unter den bei der Ausstellungeröffnung anwesenden Gästen, befanden sich zahlreiche Repräsentanten  Österreichischer Institutionen und aus anderen Auswärtigen Botschaften in Wien, viele Kunstsammler und Kunstliebhaber, sowie Vertreter der Albanischen Gemeinde in Wien.


Die Ausstellung in der Botschaft der Republik Kosovo in der Goldeggasse 2/15 in 1040 Wien,  ist von 21. April bis 10. Mai 2017 geöffnet.

 

Die Öffnungszeiten sind Mo-Fr von 10:00-12:00 und 14-16:00 Uhr, Samstag von 14:00-16:00 Uhr. Der Bildhauer Destan Gashi ist an den Nachmittagen von  Montag bis Samstag persönlich anwesend.